Statusmeldung

preprocess_page

Nachrichtenarchiv Kirche

Der Gesamtausschuss Kirche ist nun arbeitsfähig

Nach der Wahl am 23.07.2019 erfolgte am 31.07.2019 die Konstituierung des Gesamtausschusses der Mitarbeitervertretungen der ELKB. Markus Noll wurde einstimmig zum Vorsitzenden gewählt. Patrik Demke als Stellvertreter. Weiteres Mitglied im Landesausschuss, dem gemeinsamen Dachgremium der Gesamtausschüsse von Diakonie und Kirche, ist Claudia Hufnagel. Ab dieser Amtszeit werden pro Gesamtausschuss nur noch drei Mitglieder entsendet.

In die Ständige Konferenz der Gesamtausschüsse der Gliedkirchen der EKD (STÄKO) werden für den Gesamtausschuss Kirche Markus Noll und Patrik Demke entsandt.

Für die Vertretung der Vertrauenspersonen der Schwerbehinderten im Gesamtausschuss wurden Oliver Manske und Sonya Hornung als Stellvertreterin gewählt.

Mit besten Grüßen für die neue Amtszeit

Euer Markus Noll
(Vorsitzender)

Der neue Gesamtausschuss für die Amtszeit 2019 - 2022 ist gewählt

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

am 23.07.2019 konnte die Neuwahl des GA-Kirche erfolgreich durchgeführt werden. Als Vertrauensperson der schwerbehinderten Mitarbeitenden konnte Herr Oliver Manske aus dem Landeskirchenamt gewonnen werden. Eine JAV wurde nicht gewählt.

Insgesamt sind im GA-Kirche mit Herrn Jochen Bernecker, Frau Sonja Friedrich, Herrn Herbert Müller, Frau Monika Rupp und Frau Stephanie Weiß insgesamt fünf neue Mitglieder im GA-Kirche. Frau Susanne Bachl, Herr Patrik Demke, Frau Claudia Hufnagel und Herr Markus Noll gehörten auch bisher dem Gremium an. Der GA-Kirche wird sich am 31.08.2019 in Nürnberg konstituieren.

Dienstgeber muss auf den Verfall von Urlaub hinweisen

Das Bundesarbeitsgericht (BAG) hat nun aufgrund vorhergehender Rechtsprechung des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) entschieden, dass der Dienstgeber rechtzeitig, klar und deutlich darauf hinweisen muss, dass der Urlaub bis zu einem bestimmten Zeitpunkt genommen werden muss.

Bisher war es so, dass der Urlaubsanspruch allein durch die Regelung in § 28 Absatz 5 AVR-Bayern verfiel, wenn die MitarbeiterIn nicht rechtzeitig den Antrag auf Urlaub gestellt hatte.

BAG, Urteil vom 19.02.2019, 9 AZR 541/15; EuGH, Urteil vom 06.11.2018, C-684/16